Auswahl




Tulpenfieber

Tulpenfieber

Art.Nr: 02153
Autor: Uwe Rosenberg
Grafik: Roberto Freire

 Du willst Tulpenfieber kaufen?
Hier geht es zu unserem Shop!



Tulpenfieber - Soweit das Auge reicht!

Rot, Gelb, Blau, Weiß – Tulpen in verschiedensten Farben wachsen auf deinen Feldern. Mit passenden Würfelergebnissen erhältst du weitere wertvolle Tulpen. Diese verschaffen dir zusätzliche Würfel, Zusatzwürfe – und schließlich den Sieg. Denn nur wer die wertvollsten Tulpen besitzt, hat am Ende die Nase vorn.

Tulpenfieber – beweise deinen grünen (Würfel-)Daumen!

Das neue Würfelspiel vom Erfolgsautor Uwe Rosenberg, bedient sich einer beliebten Würfelmechanik und bietet den Spielern zudem eine zusätzliche Solo-Variante.
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointJeder Spieler erhält ein Tulpenfeld. Je nach Position in der Spielerreihenfolge beginnt er mit 3 oder 4 Tulpenplättchen.

PointIn seinem Zug würfelt der Spieler bis zu dreimal, erhält ein neues Tulpenplättchen und legt dieses auf sein Tulpenfeld.

PointMit den Tulpen kann er Zusatzwürfe erkaufen, mehr Würfel für zukünftige Spielzüge sichern oder Bonusplättchen erhalten. Mit den Bonusplättchen kann er Würfel auf beliebige Würfelseiten drehen.

PointDas Spiel endet sofort, wenn ein Spieler auf seinem Tulpenfeld alle Felder der vierten Reihe oder drei benachbarte bzw. vier beliebige Felder der fünften Reihe belegt hat.

122 Tulpenplättchen
10 Bonusplättchen
7 Würfel
4 Tulpenfelder
1 Stoffbeutel
1 Spielanleitung

Tulpenfieber – soweit das Auge reicht! Auf den Feldern wachsen sie in den schönsten Farben – Rot, Gelb, Blau, Weiß! Mit den passenden Würfelergebnissen gewinnen die Spieler weitere wertvolle Tulpen. Durch sie erhält man zusätzliche Würfel, Zusatzwürfe, Bonusplättchen und letztendlich mit einem Quäntchen Glück auch den Sieg. Denn nur wer Tulpen auf den wertvollsten Feldern besitzt, gewinnt am Ende das neue Würfelspiel von Uwe Rosenberg.

So spielt man Tulpenfieber:
Jeder Spieler erhält zu Beginn des Spiels ein Tulpenfeld, das er vor sich platziert. Je nach Position in der Spielerreihenfolge beginnt er mit 3 oder 4 Tulpenplättchen. Ist ein Spieler am Zug, würfelt dieser bis zu dreimal. Für das Würfelergebnis, zum Beispiel ein Drilling oder eine kleine Straße, erhält man ein neues Tulpenplättchen und legt dieses auf eines der Felder mit dem erwürfelten Ergebnis. Verkauft man seine Tulpen oder baut man sie in vorgegebener Anordnung auf den eigenen Feldern an, kann man sich mehr Würfel für zukünftige Spielzüge, Zusatzwürfe oder Bonusplättchen sichern. Das Spiel endet, wenn ein Spieler auf seinem Tulpenfeld entweder alle Felder der vierten Reihe, drei benachbarte oder vier beliebige Felder der fünften Reihe belegt hat.

Tulpenfieber von Uwe Rosenberg eignet sich mit seiner eingängigen Würfelmechanik und den farbenfrohen Illustrationen von Roberto Freire für Familien und Spielekenner gleichermaßen. Auch eine Solo-Variante ist enthalten.

Page generated 19.09.2021 - 15:58:48