Auswahl




Tief im Riff

Tief im Riff

Art.Nr: 01755
Autor: Alex Randolph
Grafik: Doris Matthäus

 Du willst Tief im Riff kaufen?

Tief im Riff liegt eine verborgene Welt voller Abenteuer: Anemonenfisch, Zitronenfisch, Kugelfisch und Seepferdchen werden von ihrem Lehrer, dem alten Doktorfisch, auf Entdeckertour durchs Korallenriff geschickt werden. Begeistert machen sie sich auf den Weg. Dabei sollten die vier Freunde möglichst zusammenbleiben, denn umso mehr können sie entdecken. Beratet euch und helft euch gegenseitig, um geschickt den richtigen Weg zu finden. Nur so werdet ihr alle Meerestiere auskundschaften, denn hier gilt: Gemeinsam spielen – gemeinsam gewinnen!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointDer Spielplan kommt in die Tischmitte.

PointDie Fischplättchen werden auf den Spielplan mit der Rückseite nach oben abgelegt. Die vier Fischfiguren werden auf das Startfeld vor die rote Seeanemone gestellt.

PointWer an der Reihe ist, würfelt und bewegt einen beliebigen Fisch entsprechend der gewürfelten Zahl durch die Gänge des Korallenriffs von Feld zu Feld.

PointWegweiser für die Zugrichtung sind die kleinen roten Pfeilfische an den Ausgängen der Felder.

PointKommt ein Fisch am Ende der Bewegung auf ein Feld, auf dem kein anderer Fisch steht, dreht der Spieler ein beliebiges 1er-Plättchen auf dem Spielplan um.

PointJe mehr Fische am Ende einer Bewegung auf einem Feld zusammenstehen, desto mehr Meerestiere können die Spieler entdecken.

PointStehen zum Beispiel alle vier Fische auf einem Feld zusammen, wird ein 4er-Plättchen umgedreht.

PointSind alle Plättchen umgedreht worden, bevor der vierte und letzte Fisch das Startfeld wieder erreicht hat, haben alle Spieler gemeinsam gewonnen.

PointSollten nicht alle Plättchen umgedreht worden sein, hilft nur eins: Noch einmal durchs Korallenriff und eine neue Entdeckungstour starten.
Point28 Fischplättchen

Point 4 Fischfiguren mit Standfüßen

Point 1 Würfel

Point 1 Spielplan

Point 1 Spielanleitung

angespielt.de, 20.10.2017:
"Die faszinierende Welt der Meere zeigt in Tief im Riff ihr schönstes Gesicht."

Mit dem Ziel, ihre Nachbarschaft zu erkunden, machen sich der Clownfisch und seine drei Freunde auf Entdeckungstour durch das große Riff. Und wirklich: Hinter jeder Ecke gibt es etwas Neues zu finden! Deshalb sollten die vier Fische dicht beieinander bleiben und nicht zu schnell durch das Korallenlabyrinth sausen. Beim kooperativen Kinderspiel Tief im Riff müssen die Spieler gemeinsam überlegen, welche Wege sie wählen – und können dabei selbst die Unterwasserwelt besser kennenlernen.

So spielt man Tief im Riff:
Bei Tief im Riff arbeiten die Spieler zusammen, sprechen sich ab und überlegen sich eine Taktik, denn entweder sie gewinnen oder sie verlieren gemeinsam. Sobald alle 28 Meerestierplättchen verdeckt auf dem Spielplan verteilt wurden und die vier Fischfiguren auf dem Startfeld stehen, kann es losgehen. Der Startspieler wirft den Würfel und kann nun eine der vier Fischfiguren entsprechend der Augenzahl vorziehen. Dabei darf er sich aber nur entlang der gekennzeichneten Wege bewegen. Nach dem Zug werden Meerestierplättchen aufgedeckt: Steht ein Fisch am Ende der Bewegung alleine auf einem Feld, kann ein beliebiges 1er-Plättchen mit einem Meerestier umgedreht werden. Teilt sich der Fisch den Platz mit anderen, werden dementsprechend mehr Meerestierplättchen aufgedeckt. Auf diese Weise entdecken die Spieler immer mehr Meeresbewohner, bis sie das Korallenriff einmal durchquert haben. Es lohnt sich also beisammenzubleiben – besonders, weil für manche Plättchen drei oder sogar alle vier Fische auf einem Feld zusammenstehen müssen. Um zu gewinnen, müssen die Spieler alle Plättchen umgedreht haben, bevor der letzte Fisch wieder am Startpunkt angekommen ist.

Tief im Riff ist ein wundervoll illustriertes Kooperationsspiel von Erfolgsautor Alex Randolph. Es ist erstmals unter dem Namen „Der Rattenfänger von Hameln“ erschienen. Die Illustratoren Doris Matthäus hat der Neuauflage einen kindgerechten Unterwasserwelt-Charme verliehen.
Page generated 23.01.2018 - 08:28:43