Auswahl




Solo - 25 Jahre


Solo - die spannende Mau-Mau-Variante.
Jeder Spieler erhält acht Karten, die er so schnell wie möglich loswerden muss. Klingt einfach? Ist es aber nicht! Zahlreiche Aktionskarten sorgen für überraschende Wendungen auf dem Spieltisch und schnell vergisst man, dass durch ein deutliches „Solo!“ die letzte Karte angekündigt werden muss – das kostet im Zweifelsfall den Sieg.
Diese Sonderausgabe von Solo, des weltbekannten Mau-Mau-Spiels, bietet mit zwei neuen Aktionskarten und raffinierten neuen Regeln nun noch mehr Spaß und Unterhaltung.
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointJeder Spieler erhält acht Karten. Reihum muss jeder Spieler eine Karte ablegen: gleiche Farbe auf gleiche Farbe oder gleiche Zahl auf gleiche Zahl.

PointZwischenwerfen ist erlaubt! Hat ein Spieler genau die gleiche Karte auf der Hand wie die oberste Karte auf dem Ablagestapel, so darf er sie blitzschnell ablegen.

PointLegt jemand eine Aktionskarte, dann kann sich die Spielrichtung ändern, zwei Spieler müssen ihre Karten tauschen oder jemand muss vier Karten ziehen.

PointGanz neu sind die Aktionskarten "Schutz" und "Geschenk"

PointWer nur noch eine einzige Karte besitzt, muss "Solo!" ansagen.

PointSobald jemand seine letzte Karte ablegt, endet eine Spielrunde. Dieser Spieler bekommt keine Punkte.

PointAlle anderen erhalten für ihre verbliebenen Karten Minuspunkte.

PointWer am Ende die wenigsten Minuspunkte hat, ist Sieger.

120 Spielkarten
1 Spielanleitung

Mit der Sonderedition von Solo gewinnt dieser ohnehin schon abwechslunsgreiche Kartenspielklassiker noch mehr Variationen hinzu! Die neue Version bietet pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum des Kartenspielklassikers zusätzlich zu neuen Regeln und Spielvorschlägen auch zwei weitere Sonderkarten. Jeder, der schon mal eine Runde Solo gespielt hat, weiß: Mehr Sonderkarten bedeuten mehr Abwechslung und mehr Spannung bis zur letzten Karte!

So spielt man die Sonderedition von Solo:
Jeder Spieler erhält acht Handkarten, die er am schnellsten loswerden möchte. Das Grundprinzip kennt jedes Kind: Eine Karte des Nachziehstapels wird aufgedeckt und die Spieler dürfen nur Karten mit der gleichen Farbe oder mit dem gleichen Wert der obersten Karte des Ablagestapels ausspielen. Wer nicht ablegen kann, muss eine Karte ziehen. Zusätzlich darf eine passende Karte dazwischengeworfen werden, wenn sie mit der ausliegenden Karte identisch ist. Durch die neue Regel der Sonderedition „Drilling+“ kann ein Spieler sogar drei oder mehr Karten in einem Zug ablegen, sofern sie alle denselben Wert haben.
Aber nicht nur Zusatzregeln, sondern auch die Sonderkarten verpassen dem beliebten Mau-Mau-Prinzip spannende Wendungen. Ganz neu sind die Sonderkarten „Geschenk“ und „Schutz“. Das Geschenk erlaubt es, einem beliebigen Mitspieler einfach so zwei Handkarten zu „schenken“. Wer die Schutz-Karte ausspielt, kann sich gegen fast jede negative Auswirkungen des Spielgeschehens wehren: Er wird u. a. beim Kartentausch nicht berücksichtigt, muss nicht aussetzen oder Karten nachziehen und kann sogar ein „Geschenk“ ablehnen.
Wer allen Widrigkeiten trotzt und als Erster seine Karten loswerden kann, gewinnt die Runde – nicht ohne vorher laut und deutlich „Solo!“ anzusagen. Zum Schluss werden übrige Handkarten als Minuspunkte notiert und sobald jemand das Limit von 500 erreicht, gewinnt der Spieler mit den wenigsten davon.

Im Jubiläumsjahr erscheint die neue Sonderedition von Solo mit neuem Schachteldesign und einmalig zum Preis von 3,99 EUR.
Page generated 16.08.2018 - 22:02:37