Auswahl




Solche Strolche

Solche Strolche

Art.Nr: 06977
Autor: Reinhard Staupe
Grafik: Oliver Freudenreich, Uschi Heusel

 Du willst Solche Strolche kaufen?

Eines der Tiere fehlt immer! Bloß welches?
Jeden Abend geht Bauer Hermann über den Hof und zählt stolz alle seine Tiere. Doch verflixt, irgendein Schlawiner fehlt immer. Welches Tier ist nicht zu sehen? Mit spielerischer Leichtigkeit gelingt es den Kindern, den Ausreißer in Windeseile zu entlarven und Bauer Hermann wieder glücklich zu machen!

Neues Kartendesign für noch mehr Spaß beim Spielen!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointEs gibt fünf verschiedene Tiere in fünf verschiedenen Farben.

PointDie insgesamt 25 Tiere werden offen auf dem Tisch verteilt.

PointEine Karte wird vom Stapel aufgedeckt. Darauf sind vier verschiedene Tiere in vier verschiedenen Farben zu sehen. Die Frage an alle Spieler lautet nun: Welches Tier in welcher Farbe fehlt?

PointAlle suchen gleichzeitig nach dem fehlenden Tier.

PointWer das fehlende Tier zuerst richtig benennt, bekommt die aufgedeckte Karte als Gewinn.

PointWer am Ende die meisten Karten besitzt, ist Sieger.

50 Karten
1 Spielanleitung

Mamamia, 01.10.2011:
"Solche Strolche ist also ein Such- und Zuordnungsspiel, das (...) den kleinen Mitspielern, aber auch den Erwachsenen einen Riesenspaß bereitet."

Bauer Hermann ist stolz auf seine Tiere. In den Ställen hat er Pferde, Kühe und Ziegen, auf dem Hof und in den Scheunen tummeln sich Hunde und Katzen. Um dabei den Überblick zu behalten, geht Bauer Hermann jeden Abend über den Hof und zählt seine Tiere. Doch irgendein Schlawiner fehlt immer! Bloß wer? Bei Solche Strolche haben die Spieler die Aufgabe, genau das rauszufinden.

25 Tierkarten mit fünf Tieren in fünf verschiedenen Farben liegen bunt verstreut offen auf dem Tisch. Eine weitere Karte, auf der vier verschiedenfarbige Tiere abgebildet sind, wird aufgedeckt. Nun suchen alle auf dem Tisch nach dem fünften Tier in der noch fehlenden Farbe. Wer es zuerst entdeckt, tippt auf die Karte und erhält sie als Belohnung. Danach wird eine weitere Karte umgedreht und eine neue Runde beginnt. Der Spieler, der am Ende die meisten Tierkarten besitzt, gewinnt das lustige Versteckspiel rund um den Bauernhof.
In einer Variante für Profis kann man genau umgekehrt spielen: Hier werden die Karten mit den vier verschiedenfarbigen Tieren aufgedeckt auf dem Tisch verteilt und die Karten mit den großen Tieren bilden den Kartenstapel. Nun sucht man nicht nach dem fehlenden fünften Tier, sondern nach der zu ihm passenden Karte.

Die vergnügliche Suche schult nicht nur Reaktionsfähigkeit und vernetztes Denken, es macht schon den Jüngsten ab vier Jahren Spaß; und die Eltern ziehen wie so oft bei solchen Spielen meist den Kürzeren. Seit 2013 erscheint Solche Strolche mit neuer Kartengrafik, die aus der Feder von Grafiker Oliver Freudenreich stammt.
Page generated 19.09.2018 - 18:49:28