Auswahl




Silent Planet

Silent Planet

Art.Nr: 02102
Autor: Klaus Altenburger
Grafik: Fiore GmbH

 Du willst Silent Planet kaufen?

Auf dem Silent Planet verstecken sich verschiedene Aliens, aus denen ihr Teams bilden wollt. Das ist nicht so einfach, da ihr nicht miteinander sprechen dürft. Nutzt eure nonverbalen Kommunikationsfähigkeiten, denn nur gemeinsam werdet ihr in diesem kooperativen Spiel die Aufgabe meistern!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointIhr erhaltet 9 Karten, die ihr in einer Reihe verdeckt vor euch auslegt. Um Hinweise auf eure Reihe zu geben, deckt ihr einige der Karten auf.

PointAlle spielen gemeinsam mit dem Ziel, so viele Alienteams zu bilden, wie sich Spieler in der Partie befinden.

PointBist du an der Reihe, entscheiden sich deine Mitspieler für eine verdeckte Karte aus deiner Reihe und legen diese aufgedeckt in die Tischmitte.

PointWährend sich deine Mitspieler für eine deiner Karten entscheiden, dürfen sie nicht miteinander reden!

PointMit der ersten aufgedeckten Karte beginnt ihr ein Alienteam zu bilden.

PointEin Alienteam ist vollständig, sobald ihr entweder genau fünf gleiche Aliens oder fünf unterschiedliche Aliens gesammelt habt.

PointIhr habt das Spiel gemeinsam gewonnen, wenn ihr so viele Alienteams gebildet habt, wie sich Spieler in der Partie befinden.
Point55 Spielkarten

Point1 Spielanleitung

Dieses kooperative Kartenspiel entführt die Spieler auf den Silent Planet. Hier gilt es, gemeinsam Alien-Teams mit jeweils fünf gleichen oder fünf unterschiedlichen Aliens aus der Kartenauslage der Mitspieler zu bilden. Das Verzwickte dabei: Man weiß nicht, welche Aliens verdeckt vor den Mitspielern liegen und man darf sich mit seinen Mitspielern nicht absprechen. Ist man als aktiver Spieler an der Reihe, hat man eigentlich nichts zu tun. Das ist doch nicht von dieser Welt!

So spielt man Silent Planet:
Jeder Spieler erhält neun Karten, die er in beliebiger Reihenfolge verdeckt vor sich auslegt. Um den Mitspielern Hinweise auf die eigenen Karten zu geben, deckt jeder Spieler eine beliebige Anzahl der eigenen Karten auf, diese dürfen jedoch im weiteren Spielverlauf nicht verwendet werden. Hierbei versucht jeder, seinen Mitspielern durch die Anordnung der Karten Hinweise zu geben, wie die verdeckten Alien-Karten angeordnet sind. Gemeinsam gilt es, so viele Alien-Teams zu bilden, wie sich Spieler in der Partie befinden. Der aktive Spieler, der an der Reihe ist, nimmt dabei eine passive Rolle ein, denn die Mitspieler entscheiden, welche verdeckte Karte sie aus der Reihe des aktiven Spielers aufdecken und in die Tischmitte legen. Bei dieser Entscheidung darf jedoch nicht miteinander gesprochen werden. Dann geht es reihum weiter, bis ein Alien-Team gebildet wurde. Ein Team ist dann vollständig, wenn entweder 5 gleiche oder 5 unterschiedliche Aliens gesammelt wurden. Passt ein Alien nicht zu dem Team in der Tischmitte, wird das unfertige Team entfernt und es muss ein neues gebildet werden. Sind alle verdeckten Karten vor den Spielern aufgebraucht, endet das Spiel.

Silent Planet von Klaus Altenburger wird nicht nur kooperativ gespielt, es fordert die Mitspieler außerdem zu einer nonverbalen Kommunikation heraus. Die Illustrationen von Fiore GmbH entführen die Spieler auf einen fremden Planeten und bieten eine stimmungsvolle Kulisse für die stillen Absprachen.
Page generated 16.09.2021 - 21:46:59