Auswahl




Schwarz Rot Gelb

Schwarz Rot Gelb

Art.Nr: 01663
Autor: Günter Burkhardt
Grafik: INGEORGE Design

 Du willst Schwarz Rot Gelb kaufen?

Das Wort sagt „Gelb“, die Farbe ist aber „Rot“?
Was gilt nun, wenn eine Reihe von Karten auszulegen ist, die in keiner Farbe übereinstimmen darf? Verwirrend? Nein! Aber auf die Geschwindigkeit kommt’s an...

Das rasante Kartenspiel für flinke Finger und den schnellen Blick!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointDie Farbkarten werden verdeckt in der Tischmitte verteilt, die Punktekarten als Stapel bereitgelegt.

PointJeder Spieler zieht eine Farbkarte und legt sie offen als Startkarte für seine Kartenreihe vor sich ab. Je nach Anzahl der Spieler werden Punktekarten offen ausgelegt.

PointAlle Spieler sind gleichzeitig am Zug. Jeder nimmt eine Karte aus der Mitte und überprüft, ob sie in seine Reihe passt.

PointIn einer Reihe dürfen nebeneinanderliegende Karten nicht im Farbwort, in der Farbe oder in der Anzahl der Farbwörter übereinstimmen.

PointPasst die Karte, bleibt sie in der Reihe liegen. Eine unpassende Karte wird wieder offen in die Mitte zurückgelegt.

PointJeder Spieler versucht schnellstmöglich seine Kartenreihe zu vollenden, dann ruft er laut “Stopp!”.

PointAlle anderen Spieler müssen ihre Suche einstellen und es wird gewertet. Wird in einer Reihe ein Fehler entdeckt, werden alle Karten nach dem Fehler entfernt.

PointDer Spieler mit der längsten Reihe ohne Fehler darf sich als Erster eine Punktekarte nehmen.

PointDas Spiel endet nach fünf Runden. Wer die meisten Punkte hat, gewinnt.
Point 80 Farbkarten

Point 30 Punktekarten

Point 1 Spielanleitung

Esslinger Zeitung, 26.03.2013:
„In unserer Familie ist das der Favorit. Das Spiel ist schnell vorbereitet und braucht keine komplizierte Erklärung.“

Reich-der-Spiele.de, 03.01.2012:
„Wahnsinnig gut.“

Südwest Presse, 28.10.2011:
„Schwarz Rot Gelb kommt unscheinbar daher, ist aber ein zum Brüllen witziges Spielchen."

Ist grün nun rot oder blau? Oder doch gelb? Solche Fragen muss man sich immer wieder stellen, wenn man eine Partie Schwarz Rot Gelb spielt. Denn bei diesem Kartenspiel geht es darum, schnell und gezielt eine Reihe von Karten auszulegen, bei der die Nachbarkarten in Farbe, Farbwort und Anzahl der Wörter nie übereinstimmen dürfen. Doch das ist leichter gesagt, als getan, denn manchmal sagt die Karten-Farbe Rot, das Wort auf der Karte dagegen Gelb! Da sind ein gutes Auge und Schnelligkeit gefragt, wenn man am Ende mit der längsten Kartenreihe siegen will.

Zu Beginn jeder Runde werden so viele Siegpunktkarten aufgedeckt und zur Seite gelegt, wie Spieler teilnehmen. In der Tischmitte liegen die Spielkarten verdeckt auf einem unregelmäßigen Haufen. Jetzt kann es losgehen: Gleichzeitig ziehen alle Spieler eine Karte aus der Tischmitte und überprüfen, ob sie zur bereits ausliegenden Kartenreihe passt. Passt sie nicht, wird die Karte offen auf den Haufen zurückgelegt. Je mehr Karten offen ausliegen, umso wilder kann es zugehen, wenn alle Spieler gleichzeitig auf Kartenjagd sind.
Hat ein Spieler schließlich die festgelegte, und je nach Spieleranzahl variierende Reihenlänge erreicht, ruft er „Stopp“ und die Runde endet. Wer die längste fehlerfreie Kartenreihe sammeln konnte, bekommt die höchste Siegpunktkarte, die anderen Spieler folgen entsprechend ihrer Platzierung. Wer nach fünf Runden die meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

Mit einfachen Regeln, einem eingängigen Spiel¬mechanismus und kurzer Spieldauer steht der einen oder anderen Runde Schwarz Rot Gelb als Revanche nichts im Wege. 2016 hat das Spiel einen neuen Anstrich bekommen, mit neuem Schachtelgröße und verbessertem Spielmaterial.
Page generated 13.12.2018 - 16:40:48