Auswahl




Römisch Pokern


Zocken wie die alten Römer: Lass die Würfel rollen und bilde römische Zahlen! Doch nicht zu hoch pokern, denn die Zahlen müssen eine aufsteigende Reihenfolge auf dem Punkteblock ergeben. Alea jacta est - der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder und Videos

Weitere Informationen

PointJeder Spieler erhält sechs verschiedene Aktionskarten, die er offen vor sich ablegt.

PointDer Startspieler erhält die sechs Würfel und wirft zunächst einen davon.

PointNach jedem Wurf muss sich der Spieler entscheiden, einen weiteren Würfel zu werfen oder aufzuhören.

PointEr darf weiterwürfeln, solange er mit dem Würfelergebnis eine römische Zahl bilden kann.

PointHört er auf und hat eine gültige römische Zahl gewürfelt, trägt er sie in seiner Spalte des Punkteblocks ein. Er entscheidet selbst, an welche der sieben möglichen Positionen die Zahl eingetragen wird.

PointDie Zahlen müssen von der ersten bis zur siebten Position immer höher werden. Jede Zahl darf nur einmal in einer Spalte vorkommen.

PointKonnte keine gültige römische Zahl gebildet werden oder wenn das Würfelergebnis schon in der Spalte des Spielers vorkommt, ist dies ein Fehlwurf.

PointDurch Aktionskarten können bestimmte Würfel neu gewürfelt werden oder der Spieler kann einen beliebigen geworfenen Würfel aus seinem Würfelergebnis entfernen oder er darf eine gleiche Zahl erneut in seine Spalte eintragen.

PointSobald ein Spieler die siebte Zahl in seine Spalte eintragen konnte, wird die aktuelle Runde noch zu Ende gespielt.

PointDie gewürfelten Zahlen und ein Bonus für jede nicht genutzte Aktionskarte ergibt die Gesamtpunktzahl für jeden Spieler.

PointDer Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.
Point36 Spielkarten

Point6 römische Würfel

Point1 Punkteblock

Point1 Spielanleitung


Download Spielregel (PDF):
deDeutsch1126 kB
gbEnglisch1124 kB

Erklärvideo:
mp4wmv

Mamamia, 29.01.2016:
"Klein, handlich und einfach genial"

Senio Magazin, 01.10.2015:
"Unsere Spielrunde war begeistert und wollte schon nach der ersten Partie nichts anderes mehr spielen."

Karfunkel - Zeitschrift für erlebbare Geschichte, 15.11.2015:
"Alle Daumen hoch!"

Römisch Pokern – Die Würfel sind gefallen!
Römisch Pokern: Würfeln wie im Alten Rom. Die Spieler lassen die Würfel rollen und versuchen aus ihren Ergebnissen möglichst hohe römische Zahlen zu bilden. Doch sollte man nicht zu hoch pokern, denn „Alea iacta est“ – zu schnell sind die Würfel gefallen und es lässt sich keine gültige römische Zahl mehr bilden. Und nicht nur das: Die gewürfelten Ergebnisse müssen am Ende auf dem Punkteblock eine aufsteigende Reihenfolge ergeben. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt!

So spielt man Römisch Pokern:
Jeder Spieler erhält sechs Aktionskarten. Wer an der Reihe ist, würfelt zunächst einen Würfel. Nach jedem weiteren Wurf muss der Spieler entscheiden, ob er aufhören oder einen weiteren Würfel werfen möchte. Er darf weiterwürfeln, solange er aus seinem Würfelergebnis eine gültige römische Zahl bilden kann. Beendet der Spieler seinen Zug mit einer gültigen Zahl, wird diese in seine Spalte des Punkteblocks eingetragen. Dabei kann der Spieler selbst entscheiden, an welche der sieben Positionen die Zahl eingetragen wird. Einzige Bedingung: Die Zahlen müssen von der ersten bis zur siebten Position immer höher werden und dürfen jeweils nur einmal vorkommen. Wenn eine ungültige Zahl gewürfelt wird oder die Zahl bereits auf dem Punkteblock steht, ist der Zug beendet. Es können jedoch Aktionskarten eingesetzt werden, um einen Fehlwurf doch noch in eine gültige Zahl zu verwandeln. Das sollte allerdings gut überlegt sein, denn jede ungenutzte Aktionskarte bringt am Ende Bonuspunkte! Das Spiel endet, wenn ein Spieler die siebte Zahl in seine Punktespalte eingetragen hat. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Römisch Pokern erscheint als sechstes Spiel in der Würfelspiel-Reihe von AMIGO. Dank simpler Regeln und Zock-Charakter, kann es nicht nur als leichtes Würfelspiel in geselliger Runde, sondern zum spielerischen Erlernen römischer Zahlen genutzt werden. Für Liebhaber des Alten Roms gibt es die Spielanleitung auch auf Latein.

Spieler: 2–6 Personen
Alter: ab 10 Jahren
Dauer: ca. 30 Minuten
Autor: David Parlett & Johannes Krenner
Grafik: Markus Wagner
Art.-Nr.: 05953
UVP: 9,99 EUR

Inhalt:
36 Spielkarten
6 römische Würfel
1 Punkteblock
1 Spielanleitung