Auswahl




Rabe Socke - Buchstabensuche

Rabe Socke - Buchstabensuche

Art.Nr: 01901
Autor: Reinhard Staupe
Grafik: Fiore GmbH

 Du willst Rabe Socke - Buchstabensuche kaufen?

Das Spiel mit dem kleinen Raben Socke nicht nur für Schulanfänger. S wie Socke!
Schon der kleine Rabe weiß, dass die Ampel mit „A“ und die Zahnpasta mit „Z“ beginnen. In diesem Spiel habt ihr dann die Nase vorn, wenn ihr schnell die Anfangsbuchstaben der gesuchten Figuren und Gegenstände findet.
AlterSpielerDauerKategorie
01901_1200x628px_rabesocke-banner.jpg

Bilder
Weitere Informationen

PointAuf jeder Karte sind zwei Abbildungen sowie zwei große Buchstaben zu sehen.

PointInsgesamt gibt es 23 verschiedene Kombinationen von Abbildung mit dazugehörigem Anfangsbuchstaben.

PointDie Spieler müssen richtige Kombinationen erkennen und benennen. Eine Kombination besteht dabei immer aus einem Kartenpaar: eine Karte mit Abbildung, die andere Karte mit dem dazugehörigen Anfangsbuchstaben.

PointIn drei verschiedenen Spielvarianten versuchen die Spieler ihre Handkarten loszuwerden, möglichst viele Karten aus der Tischmitte zu gewinnen oder ihre Chips möglichst schnell auf den ausliegenden Karten ablegen zu dürfen.

Point23 Spielkarten

Point30 Chips

Point5 Übersichtstafeln

Point1 Spielanleitung

bookreviews.at, 13.02.2019:
"Ein sehr gelungenes Spiel."

Volksstimme, 10.08.2019:
"Fazit: prima, um das Ausschlussverfahren zu lernen und mit Zahlen vertraut zu werden."

Der kleine Rabe Socke und seine Freunde gehen in die Schule. Dort lernen sie viele neue Buchstaben und welche Wörter mit ihnen beginnen: A wie Ampel, H wie Hase oder Z wie Zahnpasta. Bei Der kleine Rabe Socke – Buchstabensuche geht es darum, mit den Spielkarten Paare aus Motiven und passenden Anfangsbuchstaben zu bilden. Wer als Letzter in der Runde noch Motive und Buchstaben kombinieren kann, darf als Belohnung eine Handkarte abgeben. Gewonnen hat, wer als Erster alle Handkarten losgeworden ist.

So spielt man Der kleine Rabe Socke – Buchstabensuche:
Jeder Mitspieler bekommt drei Handkarten und eine Übersichtstafel, auf der alle Motiven Buchstaben und von A bis Z zu sehen sind. In der Tischmitte liegen ebenfalls drei Karten mit Buchstaben und Motiven. Ist man an der Reihe, muss man eine Handkarte mit einer Karte aus der Tischmitte kombinieren. Wer also zum Beispiel den Buchstaben K auf der Hand hat, kann ihn vorzeigen und mit einer Koffer-Abbildung auf dem Tisch verbinden. Genauso funktioniert es andersherum: Eine Tasse auf der Hand lässt sich mit dem Buchstaben T in der Tischmitte kombinieren. Dabei nicht vergessen: Der Buchstabe und das Motiv müssen laut genannt werden. Wer einen Buchstaben oder Gegenstand in der Mitte verwendet hat, verdeckt ihn anschließend mit einem Chip, damit er nicht nochmal benutzt werden kann. Der Spieler, der am Ende einer Runde übrig ist, darf als Belohnung eine seiner Karten abgeben. Die Karten in der Tischmitte werden ausgetauscht und eine neue Runde startet. Erfolgreichster „Buchstabensucher“ ist, wer als Erster keine Handkarten mehr hat.

Der kleine Rabe Socke – Buchstabensuche von Reinhard Staupe hilft Abc-Schützen spielerisch dabei, abstrakte Buchstaben mit konkreten Motiven zu verknüpfen. Das Spiel war bis 2014 unter dem Namen A bis Z bei AMIGO erhältlich.
Page generated 18.11.2019 - 10:38:34