Auswahl




OOP SOLOmino

OOP SOLOmino

Art.Nr: 05923
Autor: Wilfried Lepuschitz, Arno Steinwender
Grafik: Markus Wagner

 Du willst OOP SOLOmino kaufen?

Bei dieser Mau-Mau-Variante legen die Spieler reihum ihre Karten in einer Domino-Reihe an. Doch Vorsicht bei Karten mit Aktionssymbolen: Schnell wechselt die Spielrichtung, muss ein Spieler Strafkarten nehmen oder tauschen Spieler ihre Handkarten miteinander.
Am Ende gewinnt der Spieler, der als Erster alle seine Karten anlegen konnte.

SOLOmino – Spaß für die ganze Familie!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointJeder Spieler beginnt mit acht Handkarten.

PointIn seinem Spielzug legt der Spieler eine Karte an oder er zieht eine Karte vom Nachzugstapel. Durch das Anlegen entsteht eine Kartenschlange auf dem Tisch.

PointAngelegt werden kann eine Karte, die die gleiche Farbe oder die gleiche Zahl zeigt wie eine der beiden Kartenhälften am Ende der Kartenschlange.

PointWird eine Karte mit einem Aktionssymbol angelegt, wird die entsprechende Aktion durchgeführt: Aussetzen, Richtungswechsel, Zieh 1, Kartentauschen mit einem Mitspieler, Kartentausch reihum oder Karte erfragen.

PointDer Spieler, der als Erster alle Karten angelegt hat, gewinnt.
Point120 Spielkarten

Point1 Spielanleitung

mikes-gaming.net, 16.02.2015:
"Solomino ist eine schöne Mischung aus Domino und UNO."

heimspiele.info, 25.02.2015:
"Solomino ist ein nettes Familienspiel für zwischendurch."

Win, 01.06.2015:
"Eine witzige Idee, die sich überraschend gut und flüssig spielt."

SOLOmino – Die beliebteste Spielidee der Welt jetzt als Domino!
Mau-Mau und Domino – gleich zwei Klassiker in einem Spiel vereint: Bei SOLOmino müssen alle Karten der Farbe oder der Zahlen nach an einem Kettenende angelegt werden. Doch aufgepasst: Zusätzliche Aktionskarten ändern ganz schnell den Spielverlauf. Entweder müssen Karten getauscht, Zusatzkarten aufgenommen oder die Spielrichtung geändert werden. Wer als Erster seine Karten los ist, gewinnt.

So spielt man SOLOmino:
Jeder Spieler erhält acht Karten. Eine Startkarte wird in die Mitte gelegt. Wer an der Reihe ist, muss nun wie bei Mau-Mau eine passende Karte – gleiche Farbe oder gleiche Zahl bzw. Symbol – in die Mitte spielen. Allerdings wird die passende Karte ähnlich dem Domino an das passende Ende der so entstehenden Kartenschlange gelegt. Dabei wird die neue Karte so platziert, dass die beiden passenden Kartenhälften übereinander liegen.
Legt ein Spieler eine Karte mit Aktionssymbol, wird die entsprechende Aktion wie ‚Aussetzen‘ oder ‚Kartenziehen‘ sofort ausgeführt. SOLOmino enthält wie das Kartenspiel SOLO außerdem Aktionskarten, die bei einem normalen Mau-Mau Spiel nicht vorkommen: Da passiert es schon mal, dass ALLE Spieler ihre Karten untereinander tauschen oder der aktive Spieler eine Karte vom Stapel zieht und reihum nun jeder Mitspieler eine Karte mit mindestens einem komplett identischen Feld dazulegen muss. Wer das nicht kann, erhält alle Karten dieses Stapels als zusätzliche Handkarte. Hat ein Spieler seine letzte Karte in die Mitte gelegt und in der Runde zuvor „SOLOmino“ gerufen, gewinnt er die Runde.
Die anderen Mitspieler bekommen für jede Karte auf der Hand einen Minuspunkt. Wer nach einer festen Rundenanzahl die wenigsten Punkte gesammelt hat, gewinnt.

SOLOmino verbindet die genial einfachen Spielmechanismen von zwei weltweiten Klassiker miteinander. So muss man sich ab sofort nicht mehr entscheiden, ob man lieber Mau-Mau oder Domino spielen möchte.

Spieler:2–6 Personen
Alter: ab 6 Jahren
Dauer: ca. 20 Minuten
Autor: Wilfried Lepuschitz & Arno Steinwender
Grafik: Markus Wagner
Art.-Nr.:05923
UVP: 7,99 EUR

Inhalt: 120 Spielkarten
1 Spielanleitung

Page generated 19.07.2018 - 19:13:52