Auswahl




OOP Dao

OOP Dao

Art.Nr: 01602
Autor: Andy Hopwood
Grafik: Alexander Jung

 Du willst OOP Dao kaufen?

Bei DAO wird der Spieler immer wieder vor die Wahl gestellt: Wählt er den sicheren Weg, wenn er am Zug ist? Dann nimmt er eine Karte aus der Auslage. Oder vertraut er auf sein Glück? Dann zieht er eine neue Karte, die er der Auslage hinzufügt. Doch Vorsicht: Überschreiten die ausliegenden Karten den Wert „12“, muss der Spieler alle diese Karten an sich nehmen. Am Ende zählen nur die Karten einer Farbe Pluspunkte – alle anderen Minuspunkte. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.

Dao heißt im Chinesischen "Pfad"/"Straße" und bedeutet unter anderem „der rechte Weg“. Die fünf Kartenfarben repräsentieren dabei die Elemente der ostasiatischen Fünf-Elemente-Lehre: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointAlle Karten werden gemischt als verdeckter Nachziehstapel in die Tischmitte gelegt. Neben dem Stapel werden drei Karten aufgedeckt in eine Reihe gelegt.

PointDie Spieler sind reihum dran. Entweder nimmt ein Spieler in seinem Zug die Karte, die am nächsten zum Nachziehstapel liegt, oder er legt eine Karte vom Nachziehstapel offen ans Ende der Reihe.

PointÜberschreitet der Gesamtwert der Karten in der Reihe den Wert „12“, muss der Spieler alle Karten der Reihe aufnehmen. Eine neue Reihe aus drei Karten wird ausgelegt.

PointGenommene Karten sammeln die Spieler in persönlichen Stapeln.

PointDas Spiel endet sofort, wenn die letzte Karte vom Stapel gezogen wird.

PointJeder Spieler wertet seinen persönlichen Stapel. Für genau eine Kartenfarbe (Element) bekommt der Spieler die gesamt Kartenwerte als Pluspunkte, für alle anderen Farben je Karte einen Minuspunkt. Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt.


Point60 Spielkarten

Point 1 Spielanleitung

Spielfritte.de, 15.02.2016:
"Ich finde DAO mit am schönsten von den Neuerscheinungen, und ich habe selten erlebt, dass ich nach einer Partie sagte: Noch eine? Und noch eine?"

angespielt.de, 07.03.2016:
"Sehr empfehlenswerter Absacker!"

DAO – Wähle weise den rechten Weg!
DAO ist chinesisch und bedeutet so viel wie (der rechte) Weg. Doch wie bei jedem Weg weiß man erst im Nachhinein, ob es ein lohnender war. Bei diesem Kartenspiel zeigt sich, wer eher zum Risiko neigt und wer auf Nummer sicher geht. Jeder Spieler muss sich in seinem Zug entscheiden, ob er lieber eine bekannte Karte aus der Auslage aufnimmt oder das Risiko eingeht, eine unbekannte Karte für die Auslage zu ziehen; auch auf die Gefahr hin, dadurch unerwünschte Karten aufnehmen zu müssen. So wird jeder Zug zur Charakterfrage!

So spielt man DAO:
Die Karten – in fünf unterschiedlichen Farben bzw. Elementen – werden als Stapel in die Tischmitte gelegt. Es werden drei Karten gezogen und offen in der Auslage platziert. Die Spieler stehen in ihrem Zug vor der Entscheidung, ob sie die erste Karte aus der Auslage aufnehmen oder eine unbekannte Karte für die Auslage ziehen wollen. Überschreitet der Gesamtwert der Auslagekarten allerdings den Wert „12“, erhält der Spieler alle Karten aus der Auslage. Doch Achtung: Am Ende zählen nur die Karten einer einzigen Elementsorte als Pluspunkte, alle anderen Karten werden als Minuspunkte gewertet! Das Spiel endet mit dem Ziehen der letzten Karte vom Nachziehstapel. Der Spieler mit den meisten Pluspunkten gewinnt.

DAO ist ein einfaches und zugleich spannendes Kartenspiel von Andy Hopwood, bei dem man mit etwas strategischem Denken, aber auch mit ein wenig Glück zum Ziel gelangen kann. Die fantasievollen Illustrationen stammen von Alexander Jung.
Page generated 21.02.2018 - 00:41:49