Auswahl




Memo Dice

Memo Dice

Art.Nr: 01759
Autor: Haim Shafir
Grafik: Marina Zlochin, Markus Wagner

 Du willst Memo Dice kaufen?

Torte, Kaktus, Insel… nach und nach verschwinden die gewürfelten Motive unter den farbigen Cups.
Doch aufgepasst! Nur wer sich bis zum Ende die Motive auf den Würfeln in der richtigen Reihenfolge merkt, gewinnt die meisten Punkte.

Memo Dice – ein raffiniertes Spiel für kleine und große Gedächtniskünstler.
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointAlle Spieler sind der Reihe nach am Zug.

PointWer am Zug ist, wählt einen Würfel aus, wirft ihn und deckt ihn mit einem Becher ab, der die Farbe der gewürfelten Würfelseite hat.

PointAlle Spieler sollten versuchen sich das abgebildete Motiv gut zu merken.

PointWeitere Becher werden so aufgestellt, dass sich eine Reihe bildet.

PointIst kein Becher der passenden Farbe mehr frei oder wurde der letzte Würfel geworfen, wird der Würfel mit dem goldenen Becher abgedeckt.

PointDer folgende Spieler fängt nun damit an, die Würfel wieder aufzudecken.

PointEr beginnt mit dem zuerst abgedeckten Becher. Bevor er den Becher anhebt, muss er das abgedeckte Motiv nennen.

PointHat er Recht, darf er den Becher behalten. Hat er Unrecht, erhält sein linker Nachbar den Becher und ist am Zug.

PointJeder Becher ist einen Punkt wert, der goldenen Becher zwei Punkte.
Point10 Becher

Point9 Motivwürfel

Point4 Spielfiguren

Point1 Spielplan

Point1 Spielanleitung

Auch wenn einem der eigene Kopf manchmal leer erscheint – die Becher sind es garantiert nicht! Memo Dice fordert von Beginn an volle Konzentration, denn die Spieler müssen sich gut einprägen, welche gewürfelten Motive unter den bunten Becher verschwunden sind. Kaum gewürfelt, wird das Motiv schon von einem Becher verdeckt und der nächste Würfel liegt bereit. Da kann auch der beste Gedächtniskünstler schon mal mit der Reihenfolge durcheinanderkommen. Hut ab, wer hier den Überblick behält!

So spielt man Memo Dice:
Die Spieler starten mit ihren Spielfiguren auf dem Startfeld, die neun Würfel und die farbigen Becher stehen bereit. Auf den Würfeln sind 54 Motive mit den Hintergrundfarben rot, blau und schwarz zu sehen. Der Startspieler wirft einen Würfel und legt ihn gut sichtbar in die Mitte. Nachdem sich jeder das gezeigte Motiv einprägen konnte, verdeckt er ihn mit dem farbig dazu passenden Becher. Im Uhrzeigersinn würfeln die Spieler nun und erweitern so die Becherkette. Gibt es keinen Becher mehr in der gewürfelten Farbe, wird der goldene Becher über den letzten Würfel gestülpt und die Runde endet. Mal ist die Runde schon nach vier Würfen vorüber, mal geht es über die ganze Länge. Wer den letzten Würfel geworfen hat, startet nun mit dem Aufsagen der verdeckten Würfelmotive unter den Bechern. Jeder Becher wird einzeln nacheinander erraten. Bei einem Fehler ist der nächste Spieler dran. Nach der Raterunde bekommen die Spieler für ihre Becher Punkte, die sie mit der Figur auf dem Spielplan weiterziehen. Für den goldenen Becher am Ende gibt es sogar noch einen Extra-Punkt. Wer als Erster 20 Punkte ergattert und das Spielfeld einmal umrundet hat, gewinnt die Partie.

Memo Dice ist das neue Merkspiel von Halli Galli-Erfinder Haim Shafir. Seine Spiele zeichnen sich stets durch einfache Regeln, hochwertiges und außergewöhnliches Spielmaterial sowie spannungsvolle Wendungen aus.
Page generated 21.08.2017 - 19:32:31