Auswahl




LAMA Party Edition

LAMA Party Edition

Art.Nr: 02008
Autor: Reiner Knizia
Grafik: Rey Sommerkamp, Barbara Spelger

 Du willst LAMA Party Edition kaufen?

Ein Schmankerl für alle LAMA-Fans!
Auch in der LAMA Party-Edition gilt die Regel: Lege Alle Minuspunkte Ab!
Deine Karten wirst du jetzt noch cleverer los: Mit den neuen Pluskarten bist du nochmal an der Reihe und ein pinkes Lama darfst du immer ablegen. Hast du trotzdem ordentlich Minuspunkte kassiert? Dann kannst du mit Glück sogar einen pinken 20er-Chip abgeben - und bist wieder voll im Rennen.
Lasst die Party beginnen!
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointNeu sind Pluskarten, das pinke Lama und pinke Chips.

PointJeder versucht wie gewohnt seine sechs Handkarten abzulegen.

PointWer an der Reihe ist, legt eine Karte ab. Diese muss gleich oder um eins höher sein als die oberste Karte des Ablagestapels.

PointLegst du eine Pluskarte, bist du direkt noch einmal dran, und das pinke Lama darfst du immer ablegen.

PointAlternativ kann man eine Karte nachziehen oder passen und damit aussteigen.

PointFür Handkarten oder Karten, die ein Spieler nach dem Passen noch hat, gibt es Minuspunkte in Form von Chips.

PointWer alle Karten losgeworden ist, darf einen 1er-, 10er oder jetzt auch einen pinken 20er-Chip abgeben.

PointNach mehreren Runden gewinnt derjenige mit den wenigsten Minuspunkten.
Point56 Karten

Point70 Chips

Point1 Spielanleitung

Lege Alle Minuspunkte Ab – und das im Party-Stil: Das LAMA-Prinzip bleibt auch bei der LAMA Party Edition bestehen, doch durch einen neuen Gast kommt die Party erst so richtig in Fahrt: Denn das neue pinkfarbene Lama kann immer abgelegt werden, egal welche Karte gerade auf dem Stapel liegt. Mit den neuen Pluskarten und den pinkfarbenen 20er-Chips ist es noch einfacher seine Minuspunkte loszuwerden. Lass die Party beginnen!

So spielt man LAMA:
Bei der LAMA Party Edition geht es wie bei LAMA darum, seine sechs Handkarten mit Lamas oder Werten von 1 bis 6 loszuwerden. Wer an der Reihe ist, kann entweder eine Handkarte ausspielen, eine Karte vom Nachziehstapel ziehen oder freiwillig aus der laufenden Runde aussteigen, um nicht noch mehr Minuspunkte zu erhalten. Denn für übriggebliebene Handkarten drohen am Ende Minuspunkte: Jede Handkarte zählt ihren Wert, ein Lama bringt 10 Minuspunkte. Das Gute: Jeder Wert wird am Ende nur einmal gezählt. Zusätzlich kommen bei der LAMA Party Edition noch sogenannte Pluskarten und ein pinkfarbenes Lama hinzu, wobei Letzteres zum Schluss sogar 20 Minuspunkte einbringt.
Das pinkfarbene Lama hat jedoch keinesfalls nur Nachteile: Während eine normale Lama-Karte nur auf eine 6 oder ein weiteres Lama ausgespielt werden darf, kann das pinkfarbene Lama immer abgelegt werden, egal welche Karte gerade auf dem Stapel liegt. Die neuen Pluskarten werden wie normale Zahlenkarten als gleicher oder als nächsthöhere Wert gespielt. Einziger Unterschied: Nach dem Ausspielen einer Pluskarte ist man direkt noch einmal an der Reihe. Der Durchgang endet wie üblich, wenn ein Spieler alle seine Handkarten abgelegt oder alle Spieler freiwillig ausgestiegen sind. Die Minuspunkte werden in 1er, 10er und bei der LAMA Party Edition auch in 20er Chips ausgegeben. Wer in der nächsten Runde als Erster seine Handkarten loswird, darf einen beliebigen Chip abgeben, das kann dann auch ein pinker 20er-Chip sein. Hat ein Spieler 40 Minuspunkte erreicht, endet das Spiel. Wer die wenigsten Minuspunkte hat, gewinnt.

Mit der LAMA Party Edition von Reiner Knizia feiert AMIGO nicht nur 40-järige Firmenjubiläum, sondern ehrt auch das Kartenspiel LAMA, welches 2019 für das Spiel des Jahres nominiert wurde.
Page generated 07.07.2020 - 03:52:18