Auswahl




Honigtöpfchen

Honigtöpfchen

Art.Nr: 02003
Autor: Wolfgang Dirscherl
Grafik: Michael Menzel

 Du willst Honigtöpfchen kaufen?
Hier geht es zu unserem Shop!



Gemeinsam gegen die Zeit! Der Herbst kündigt sich an und noch immer sind die kleinen Bienen auf der Wiese unterwegs. Nur gemeinsam könnt ihr ihnen helfen, den letzten Nektar einzusammeln und die Honigtöpfe zu befüllen. Schafft ihr das, bevor das Herbstblatt vom Baum auf den Boden fällt, gewinnt ihr alle zusammen.
Ein kooperatives Kinderspiel für Bienenfreunde von Wolfgang Dirscherl.
AlterSpielerDauerKategorie
02003_1200x1200px_produktseitenbanner_honigtoepfchen.jpg

Bilder
Weitere Informationen

PointAlle Bienen starten auf dem Bienenkorb und werden gemeinsam von den Spielern von Blume zu Blume gezogen.

PointIst ein Spieler am Zug, würfelt er. Das gewürfelte Ergebnis zieht er mit einer beliebigen Biene auf den Blumen vorwärts.

PointIst eine Blume von den darauf abgebildeten Bienenfarben besetzt, ist die Aufgabe erfüllt und die Blume wird auf die Honigtopf-Seite gedreht.

PointWürfelt ein Spieler die Seite mit dem Blatt, muss er ein Laubblatt aus dem Vorrat ziehen und aufdecken. Die darauf angezeigte Zahl „fällt“ das Herbstblatt auf der Herbstleiste vom Baum in Richtung Boden.

PointDrehen die Spieler alle Blumen auf die Honigtopf-Seite, bevor das Herbstblatt den Boden erreicht, gewinnen die Spieler gemeinsam. Ist das Herbstblatt schneller als die Spieler mit den Bienen, verlieren sie gemeinsam.
Point16 Laubblätter

Point14 Blumen

Point4 Bienen

Point1 Bienenkorb

Point1 Herbstleiste

Point1 Herbstblatt

Point1 Würfel

Point1 Spielanleitung

'Honigtöpfchen' ist ein kooperatives Laufspiel, bei dem die Spieler gemeinsam versuchen, auf allen Blumen auf der Wiese den Honig einzusammeln, ehe das große Herbstblatt zu Boden gefallen ist. Doch die Blumen sind wählerisch. Sie geben ihren Nektar nur an farblich passende Bienen ab. Alle Spieler sind gemeinsam gefordert, den Bienchen bei der rechtzeitigen Honigernte zu helfen.

So spielt man 'Honigtöpfchen':
Der Bienenkorb und die Blumen werden im Kreis ausgelegt. Die Laubblätter kommen verdeckt in die Mitte. Die Herbstleiste wird neben den Blumenkreis gelegt und das große Herbstblatt oben im Baum platziert. Die vier verschiedenfarbigen Bienen starten vom Bienenkorb aus. Wer am Zug ist, würfelt. Bei einer Zahl darf eine beliebige Biene entsprechend von Blume zu Blume fliegen. Landet eine Biene auf einer Blume mit farblich passendem Blumentopf, sammelt sie den dortigen Nektar ein: Die Blume wird umgedreht, so dass die Honigtopf-Seite zu sehen ist. Zeigt die Blüte zwei Blumentöpfe, so braucht es zum Nektarsammeln auch zwei passende Bienen. Hier ist echtes Teamwork gefragt. Wird dagegen ein Blatt gewürfelt, muss ein Laubblatt in der Mitte umgedreht werden. Die Punktzahl auf der Blatt-Rückseite gibt vor, um wie viele Felder das große Herbstblatt auf der Herbstleiste nach unten segelt. Das Spiel endet, wenn alle Blumen auf die Honigtopf-Seite gedreht wurden. Dann haben alle Spieler gemeinsam gewonnen. Sollte das große Herbstblatt den Boden erreichen, endet das Spiel und die Spieler haben gemeinsam verloren.

'Honigtöpfchen' fördert mit seinem kooperativen Spielmechanismus das „Wir-Gefühl“ der Kinder. Es gewinnen alle zusammen – oder eben keiner. Im Rahmen einer Kooperation mit „Bienen machen Schule“ enthält die Erstauflage des Spiels ein Poster mit Informationen über Bienen und nützliche Aktionsideen, mit denen Kinder auch in der realen Welt den fleißigen Bienchen helfen können.
Page generated 29.10.2020 - 21:35:37