Auswahl




Gipfelkraxler

Gipfelkraxler

Art.Nr: 05713
Autor: Friedemann Friese
Grafik: Christian Fiore

 Du willst Gipfelkraxler kaufen?

Mit geschicktem Würfelwurf führst du deine Steinböcke zum Gipfel. Verteile dich klug auf den Bergstationen und schubse dich selbst nach oben. Steht ein fremder Steinbock im Weg? Kein Problem! Schieb ihn zurück, damit er wieder weiter unten anfangen muss. Es gewinnt, wer als Erster zwei seiner Steinböcke zur Bergspitze gebracht hat.

Gipfelkraxler – das rasant-gemeine Würfelvergnügen für die ganze Familie!
Hinweis: Die erste Auflage von Gipfelkraxler erschien im Herbst 2015 unter dem Titel Gipfelstürmer.

AlterSpielerDauerKategorie
Bilder
Weitere Informationen

PointJeder Spieler versucht mit seinen 5 Steinböcken den Gipfel des Berges zu erreichen.

PointIn seinem Spielzug würfelt der Spieler bis zu dreimal. Mit dem Ergebnis prüft er, ob er einen seiner Steinböcke um ein Feld Richtung Gipfel ziehen kann.

PointJe weiter es Richtung Gipfel geht, umso wertvoller müssen die Würfelergebnisse sein (Drilling, Kleine Straße, Full House, Fünfling usw.).

PointAuf den Feldern der oberen Spielplanhälfte darf jeweils nur 1 Steinbock stehen. Erreicht ein Spieler ein besetztes Feld, schubst er einen eigenen Steinbock ein Feld Richtung Gipfel. Einen Steinbock eines Mitspielers hingegen schubst er ein Feld Richtung Tal.

PointDas Spiel endet, wenn der erste Spieler zweimal den Gipfel erreicht hat. Er gewinnt.
Point20 Steinböcke

Point 5 Würfel

Point 4 Spieler-Marker

Point 1 Spielplan

Point 1 Spielanleitung

planet toys, 08.12.2015:
"AMIGO Spiele greift mit diesem Spiel wirklich an, es ist auf jeden Fall eines der besten Familienspiele des Jahrgangs!"

Wer der beste Gipfelkraxler werden will, muss als Erster mit zwei seiner Spielfiguren den Gipfel erreichen. Dazu braucht es zum einen etwas Würfelglück und zum anderen das richtige Timing, um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Denn kaum ist man den Berg hinaufgeklettert, schon wird man von seinen Mitspielern zurück zum Ausgangspunkt geschubst. Im Gegenzug kann man die eigenen Figuren aber auch durch eine Kettenreaktion bis nach ganz oben schieben.

So spielt man Gipfelkraxler:
Jeder Spieler versucht mit seinen fünf Steinböcken den Gipfel des Berges zu erklimmen. Wer am Zug ist, würfelt bis zu dreimal. Am Ende des Zuges schaut der Spieler, ob er mit seinem Würfelergebnis die Vorgaben erfüllt, um mit einem seiner Steinböcke ein Feld in Richtung Gipfel zu ziehen. Jeder Pfad nach oben hat seine eigene Würfelkombination. Je weiter es Richtung Gipfel geht, umso wertvoller werden die benötigten Würfelergebnisse (von Drilling und Kleiner Straße bis hin zu Full House oder Fünfling) und umso enger werden auch die Pfade: Auf den Feldern der oberen Spielplanhälfte darf daher jeweils nur ein Steinbock stehen. Erreicht ein Spieler ein besetztes Feld, darf er einen eigenen Steinbock auf ein Feld Richtung Bergspitze nach oben schieben. Den Steinbock eines Mitspielers hingegen schubst man zurück Richtung Tal.
Es gewinnt, wer als Erster mit zwei seiner Steinböcke den Gipfel erklommen hat.

Bei Gipfelkraxler von Friedemann Friese sind schnelle Spielwendungen und Schadenfreude vorprogrammiert. Die witzigen Illustrationen von Christian Fiore sorgen zusätzlich für Stimmung auf der spielerischen Berg- und Talfahrt. Die erste Auflage von Gipfelkraxler erschien im Herbst 2015 unter dem Titel Gipfelstürmer.
Page generated 21.08.2017 - 19:49:40