Auswahl




6 nimmt!

6 nimmt!dd

Art.Nr: 04910
Autor: Wolfgang Kramer
Grafik: Franz Vohwinkel

 Du willst 6 nimmt! kaufen?

Jeder Spieler erhält 10 Karten, die er möglichst geschickt an eine von vier Kartenreihen anlegt. Doch bei 6 nimmt! ist der Name Programm: Wer die sechste Karte legt, muss die ersten fünf Karten nehmen und das bringt Minuspunkte.

Einfach und schnell gelerntes Kartenspiel. Für 2 Spieler oder in geselliger Runde. Mit einem Wort: genial.
AlterSpielerDauerKategorie
Bilder und Videos

Weitere Informationen

PointVier Kartenreihen liegen auf dem Tisch.

PointJede Reihe darf maximal aus fünf Karten bestehen.

PointAlle Spieler legen gleichzeitig jeweils eine ihrer insgesamt zehn Karten verdeckt vor sich ab. Anschließend werden die Karten aufgedeckt.

PointDie niedrigste Karte wird zuerst an eine der Reihen angelegt, dann die zweitniedrigste, usw.

PointLegt ein Spieler die sechste Karte in eine Reihe, dann muss er die ersten fünf Karten dieser Reihe an sich nehmen, hierfür gibt es Minuspunkte.

PointWer zuerst 66 Minuspunkte besitzt, hat verloren.
Point104 Spielkarten

Point 1 Spielanleitung

Südwest Presse, 24.03.2012:
"Mit dem Hornochsenspiel »6 nimmt!« hat Wolfgang Kramer 1994 ein kleines und geniales Kartenspiel erfunden, das Kultstatus erreicht hat."

Bei 6 nimmt! ist der Name Programm. Denn wer die sechste Karte an eine der ausliegenden Kartenreihen auf dem Tisch anlegt, muss die komplette Reihe nehmen und kassiert dafür Minuspunkte. Wenn alle Spieler die Karten aus ihrer Hand abgelegt haben, gewinnt derjenige mit den wenigsten Minuspunkten. So einfach, so genial – das ist 6 nimmt!


So spielt man 6 nimmt!®:
An jeden Spieler werden zehn Spielkarten verteilt und vom restlichen Kartenstapel vier Karten offen untereinander ausgelegt. Jede von ihnen bildet den Anfang einer Reihe. Nun wählt jeder Spieler eine seiner Karten aus und legt sie verdeckt vor sich ab. Wenn sich alle für eine Karte entschieden haben, werden sie aufgedeckt. Jetzt legen die Spieler ihre Karten an eine der vier Reihen auf dem Tisch: Dabei müssen die Karten in aufsteigender Zahlenfolge und in die Reihe mit der niedrigsten Differenz zur jeweils letzten Karte der Reihe platziert werden. Wer allerdings die sechste Karte an eine Reihe anlegt, muss die fünf bereits dort liegenden Karten nehmen. Ist die Karte zu niedrig um aufsteigend angelegt werden zu können, muss man ebenfalls eine Kartenreihe nehmen. Für jeden Hornochsen, der auf den kassierten Karten abgebildet ist, gibt es einen Minuspunkt. Das Spiel endet mit dem Ausspielen der letzten Karte, der Spieler mit den wenigsten Minuspunkten gewinnt. Neben dem Grundspiel gibt es noch eine zusätzliche Profivariante, bei der mit offenen Karten gespielt wird. So wird aus dem lockeren Kartenspiel eine taktische Herausforderung, die immer wieder für Spannung und Abwechslung sorgt.

1994 erschien das Kartenspiel 6 nimmt! von Wolfgang Kramer erstmals bei AMIGO und wurde für das Spiel des Jahres nominiert, gewann den Deutschen Spielepreis und wurde von der Zeitschrift Fairplay zum ‚Besten Kartenspiel‘ gewählt. Mit 6 nimmt! Junior ist seit 2009 auch für die jüngsten Spieler gesorgt.
Page generated 22.05.2017 - 23:22:11