Ghosts auf der Auswahlliste für den deutschen Spielgrafikpreis GRAF LUDO 2022

Ghosts auf der Auswahlliste des GRAF LUDO

Die Jury des deutschen Spielgrafikpreises GRAF LUDO hat sich entschieden und ihre Auswahlliste veröffentlicht: Mit Ghosts von Rainer Knizia hat es auch eine Neuheit von AMIGO auf die diesjährige Liste geschafft! Roberto Freire, der Illustrator des Kartenspiels Ghosts, hat nun die Chance mit dem Graf Ludo für die „Schönste Familienspielgrafik“ ausgezeichnet zu werden.  

Ghosts muss sich zunächst gegen fünf andere Kandidaten auf der Auswahlliste „Familienspielgrafik“ beweisen, um in die Nominierungsauswahl zu gelangen. Diese wird im Juli bekannt gegeben. Die Gewinner-Spiele für die beste Kinder- und Familienspielgrafik werden am 20.08.2022 bekannt gegeben. Am 30. September wird der mit 1 000 €-dotierte Preis schließlich auf der modell-hobby-spiel überreicht.

Bereits zum 13. Mal verleiht die Leipziger Messe in diesem Jahr den Preis für „ästhetisch ansprechende, spannende und assoziative Gestaltung“.

Darum geht es bei Ghosts:

„Mehr als sieben, sollst du meiden – Geister sonst zur Furcht dich treiben.“ Beim Kartenspiel Ghosts von Reiner Knizia versuchen die Spielenden es zu vermeiden, die Furchtstufe 7 auf dem Ablagestapel zu überschreiten. Wer dies dennoch tut, kassiert Furchtpunkte. Austricksen kann man sowohl Geister als auch Mitspielende durch Karten gleicher Farbe oder Nebelkarten. Wer nach drei Durchgängen die wenigsten Furchtpunkte hat, gewinnt. Das „geistreiche“ Kartenspiel von Erfolgsautor Reiner Knizia fällt durch die plastisch wirkenden Illustrationen von Roberto Freire auf.