Ab in den Stollen mit Saboteur

Ab in den Stollen …

… mit Saboteur in der Weihnachtszeit.

In der kühlen Jahreszeit kommt man gerne zu süßen Weihnachtsgebäck in einer Spielerunde zusammen. Und damit man den ganzen aufgestauten Vorweihnachtsstress nicht im Alltag, sondern am Spieltisch thematisch passend loswerden kann, haben wir die perfekte Spiel-Gebäck-Mischung für euch gefunden: Unsere Saboteur-Reihe, bei der die Spieler auf Schatzsuche in den Stollen gehen! Ob der Klassiker Saboteur, die Erweiterung Saboteur 2, die Duell-Variante oder das Brettspiel, zu allen Spielen haben wir die perfekte „Beilage“ für die Vorweihnachtszeit – Achtung, Wortwitz: Weihnachtsstollen!
Wer spielt euch bei diesem semikooperativen Spiel in die Karten? Welcher Spieler ist der Saboteur und verrät euch am Ende? Begebt euch in den Stollen auf Schatzsuche und das alles mit einem Stück Stollen in der Hand!

Und damit ihr beides zusammen genießen könnt, gibt es hier ein bewährtes Familienrezept eines Weihnachtsstollens von einer AMIGO-Kollegin:

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe frisch (oder Trockenhefe)
  • 1 EL Vanillezucker
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 65 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Zitronenschale
  • 1 Prise gemahlene Muskatblüte
  • 1 Prise gemahlene Nelke
  • 1 Msp. Zimt (kann man auch weg lassen)
  • 1 Msp. Zimt (kann man auch weg lassen)
  • 150 g Butter zimmerwarm
  • 100 g fein gemahlene, abgezogene Mandeln
  • 100 g Rosinen
  • 150 g abgezogene Mandeln
  • 50 g Zitronat gewürfelt
  • 100 g Butter flüssig
  • 50 g Puderzucker

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröseln, den Vanillezucker zugeben und mit 3-4 EL Milch glatt rühren. Den Vorteig 15 Minuten zugedeckt an einem warmen, zugfreien Ort ruhen lassen, anschließend die restlichen Zutaten außer auf Rosinen, ganze Mandeln und Zitronat hinzugeben  und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Während der Teig an einem warmen Ort ca. 60 Minuten ruht bis er sein Volumen verdoppel hat, den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Anschließend den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, die Rosinen, die ganzen Mandeln und das Zitronat dazugeben, unterkneten und zum Stollen formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, eine gut gefettete Stollenform darauf geben und nochmals 20-25 Minuten ruhen lassen.

Im Ofen 60-70 Minuten backen (Stäbchenprobe machen!), anschließend aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit flüssiger Butter einstreichen, anschließend dick mit Puderzucker bestauben und den Stollen ganz auskühlen lassen.

Tipp: Am besten 2 Wochen an einem trockenen (18 Grad) Ort zeihen lassen, dann schmeckt er am besten.