Spiele, Spaß und sechs Deutsche Meister auf dem AMIGO Spielefest!

Spielefest

700 Besucher, 300 Turnierteilnehmer, 11 Spielstationen und sechs deutsche Meister – das und vieles mehr wartete am letzten Wochenende auf die Besucher des AMIGO Spielefests in Mannheim. Die Veranstaltung erstreckte sich auf über 1 000 Quadratmetern nah am Haupteingang des Luisenparks und entführte neben den angemeldeten Gästen auch unzählige neugierige Parkbesucher in die Welt der AMIGO Verlagsspiele.

Sechs Deutsche Meisterschaften
Im Zentrum des AMIGO Spielefests standen die Deutschen Meisterschaften, die wie im letzten Jahr alle an einem großen Wochenende ausgetragen wurde. Den Start machte am Samstag die elfte Deutsche Wizard-Meisterschaft, zu der 219 vorab qualifizierte Spieler anreisten und damit einen Teilnehmerrekord aufstellten. Durchsetzen konnte sich schlussendlich Dennis Risse. Nach überstandenen Vorrunden baute er auch in der Finalrunde früh eine 50-Punkte-Führung auf, machte es in den letzten drei Stichrunden aber nochmal spannend. Neben dem Pokal darf er sich über die Qualifikation zur Wizard-Weltmeisterschaft freuen, die in diesem Jahr gemeinsam mit der Saboteur-Weltmeisterschaft in Warschau stattfinden wird. Auf Seiten von Saboteur holte sich David Baum den Meistertitel und kann ebenfalls um den Titel des besten Saboteur-Spielers der Welt kämpfen.
Meisterschaftspremieren gab es bei ICECOOL und 6 nimmt!, die in diesem Jahr erstmals ausgetragen wurden. Christian Becker darf sich offiziell als ersten Deutschen ICECOOL-Meister betiteln und freut sich über die Reise nach Riga zur WM; Martin Hardekopf konnte sich gegen 27 weitere 6 nimmt!-Spieler durchsetzen und ging hier als Meister hervor. Bei Bohnanza – Das Duell hatte Helene Heidebrecht die Nase vorn und landete auf Platz 1.
Die teilnehmerstärkste Meisterschaft am Sonntag war allerdings die SET Open, bei der 30 Spieler ohne vorige Qualifikation gegen einander antraten, um sich den Titel sowie attraktive Preise zu sichern. Den obersten Platz des Siegertreppchen ergatterte sich die 17-jährige Karolina S., die im letzten Jahr den dritten Platz belegt hatte.

Buntes Rahmenprogramm auf dem AMIGO Spielefest
Es gab nicht nur spannende Turniere, sondern auch ein vielfältiges Rahmenprogramm für die ganze Familie. So hatten interessierte Spielefans die Chance, sich die Spiele aus dem Hause AMIGO vor Ort erklären zu lassen und direkt für eine Testpartie auszuleihen.
Am AMIGO-Shop vor Ort konnten die Besucher etwas Gutes tun und Lose erwerben, deren Ertrag zu 100 % der CFI Internationale Kinderhilfe zugutekommt. Auch das Glücksrad lockte Kinder und Erwachsene an und bescherte am Ende gut gefüllte Spendendosen für den guten Zweck.
Wenig ruhige Minuten hatte ICECOOL-Erfinder Egils Grasmanis, der an beiden Tagen auf anwesend war. Am Samstag betreute er persönlich den ICECOOL-Stand, gab einen Workshop, in dem er seine besten Schnipp-Tricks erklärte und fleißig Autogramme gab. Am Sonntag war er selbstverständlich bei der Deutschen ICECOOL-Meisterschaft und der Siegerehrung zugegen – an der Seite von Pinguin-Maskottchen Charly. Charly zog regelmäßig durch die Spielfest-Halle und ließ sich mit kleinen und großen Fans fotografieren.
An den einzelnen Stationen konnten sich Neugierige die Spiele erklären lassen und beim Besuch einen Stempel in ihren Spielepass verdienen. Diese ausgefüllten Spielepässe durften dann am Shop gegen die Sonderedition von Solo getauscht werden.
Bei angenehm warmen Temperaturen lockte es Familien in den Außenbereich, wo neben einer Hüpfburg auch das Outdoor-Wurf-Spiel Mölkky und Großspiele von Speed Cups und DEJA-VU genutzt werden konnten.
Eine Übersicht über Berichte und Interviews zum Spielefest und den Deutschen Meisterschaften sind zu finden auf: http://event.amigo-spiele.de/2018/09/16/es-war-uns-ein-fest-ein-amigo-spielefest/.