Plätzchenrezepte aus aller Welt

In den Kinderdörfern von CFI Internationale Kinderhilfe wird auch gebacken.

Eine vorweihnachtliche Tradition in Europa ist das Plätzchenbacken mit den Kleinen. Es ist die besonders schöne Art der kalten Jahreszeit zu entfliehen, um sich vom Backofen aufwärmen zu lassen. Auch in den von CFI Internationale Kinderhilfe unterstützten Kinderdörfern wird diese familiäre Tradition außerhalb Europas fortgeführt. Es gibt unzählige Rezepte neben Vanillekipferl, Lebkuchen, Spitzbuben, Zimtsternen oder einfach Butterplätzchen. Als Inspiration und Vergleich zu unseren heimischen Plätzchen zeigen wir euch hier Rezepte aus zwei Kinderdörfern in Asien und Mittelamerika und stellen ihnen ein ganz klassisches, deutsches Plätzchen gegenüber.

Viel Spaß beim Nachbacken.

Plätzchen von den Philippinen
Philippinen

Philippinische Cookies

Zutaten:
250 g Mehl
1 TL Natron
0,5 TL Speisestärke
1Prise Salz
170 g geschmolzene Butter
200 g Zucker braun
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1 Eigelb
etwas Vanillearoma
150. Schokoladenraspel
1 Tasse Erdnüsse zum Verzieren
1 Tasse Smarties zum Verzieren

Zubereitung:
Mehl, Natron, Speisestärke und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Die geschmolzene Butter mit dem braunen und weißen Zucker schaumig rühren. Danach das Ei hinzufügen, im Anschluss das Eigelb und das Vanillearoma. Das Butter-Eigemisch zum Mehlgemisch hinzufügen und gut verrühren. Nun die Schokolade und eventuell zusätzliche Zutaten wie Nüsse hinzufügen und unterrühren.
Den Teig nun abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Mindestens 2 Stunden bis zu 2 Tage. Vor dem Backen den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 15 Minuten auf Zimmertemperatur erwärmen lassen.

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen.
Einen gehäuften Esslöffel Teig zu einem Kügelchen formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Jedoch immer nur 6 Stück auf einmal auf ein Blech legen, da die Cookies sehr verlaufen.

Die Cookies nur 10 Minuten backen. Wenn man sie herausnimmt, sind sie noch sehr weich – aber das muss so sein.
Am besten sind sie, wenn der Rand leicht braun ist. Nun die gebackenen Cookies ca. 5 -10 Minuten auf dem Backblech abkühlen lassen und sie danach auf einen Rost legen, damit sie komplett abkühlen können.

Mexiko

Mexikanische Polverones

Zutaten:
65 g gemahlene Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln)
230 g ungesalzene Butter oder Margarine (zimmerwarm)
30 g Puderzucker
1 Vanilleschote oder 1 Pck. Vanillezucker
260 g Weizenmehl (Type 405)
1/4 TL Salz
120g Puderzucker

Zubereitung:
Die warme Butter und den Puderzucker mit dem Handmixer 2 min. lang schaumig schlagen. Das Mark einer Vanilleschote hinzugeben. Das Mehl mit dem Salz verrühren und esslöffelweise zumischen. Die gemahlenen Nüsse beifügen. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 1 Stunde (oder bis er spürbar fester wird) in den Kühlschrank stellen.

2 Backbleche mit Backpapier belegen. Aus dem Teig 2 cm große Kugeln formen Auf dem Backpapier so verteilen, dass zwischen zwei Polvorones ca. 4 – 5 cm Abstand besteht. Sobald das erste Backblech fertig ist, den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Das 2. Backblech fertigstellen, und beide Bleche in die Mitte des Ofens schieben. 12 – 15 min. (oder bis die Ränder anfangen, braun zu werden) backen.

Die Polvorones aus dem Ofen holen und für ca. 5 – 10 min. abkühlen lassen. In der Zeit schon mal den Puderzucker für das Topping in eine kleine Schale geben und zwei Teelöffel bereitstellen. Nach der Abkühlzeit Polvorón für Polvorón einzeln ganz vorsichtig mit einem Messer vom Backpapier lösen (zerkrümelt leicht) und in Puderzucker eintauchen lassen. Mit Hilfe von 2 Teelöffeln im Puderzucker so wälzen, dass alle Seiten von einer dünnen weißen Schicht bedeckt sind.

Deutschland

Frankfurter Bethmännchen

Zutaten:
200 g Mandeln
200 g Marzipanrohmasse
1 EL Rosenwasser (aus der Apotheke)
100 g Puderzucker
1 Ei
50 g Mehl
1 Eigelb, zum Bepinseln

Zubereitung:
Mandeln mit kochendem Wasser überbrühen und 3 Minuten ziehen lassen. Danach die Mandelkerne aus den Häuten drücken und sehr gut trocknen lassen.
Die Hälfte der Mandeln sehr fein mahlen und die übrigen halbieren. Die Marzipan-Rohmasse fein zerbröseln und mit Rosenwasser, Puderzucker, Ei, gemahlenen Mandeln und Mehl gründlich vermengen.

Aus der Marzipanmasse walnussgroße Kugeln formen. Jeweils 3 Mandelhälften mit den Spitzen nach oben seitlich in die Teigkugeln drücken. Die Bethmännchen mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und auf einem gefetteten Blech auf der mittleren Schiene des auf 175 Grad vorgeheizten Ofens ca. 15 Minuten goldgelb backen.