Michael Schacht

Michael Schacht

… im Interview

Wenn ich gerade keine Spiele erfinde, dann …

… sitze ich auf dem Fahrrad, wahrscheinlich irgendwo im Vordertaunus. Allerdings muss ich zugeben, dass ich dabei oft auch über aktuelle Spieleprojekte nachdenke.

Meine erste Spielidee hatte ich, als …

… der Spielplan von „Risiko“ nicht mehr ausreichte und er um die Antarktis erweitert wurde. Natürlich keine Idee von wirklich schöpferischem Wert. Aber der typische Anfang: über kleine Hausregeln und Varianten auf dem Weg zum eigenen Spiel.

Das würde ich gerne einmal in einem Spiel umsetzen:

… die kürzeste Spielregel der Welt. Am besten gleich in allen meinen Spielen.

Auf ein langes Spielewochenende nehme ich auf jeden Fall mit:

Am liebsten gar kein Spiel. Für mich ist es DIE Gelegenheit endlich mal alles durchzuspielen, was ich noch nicht kenne.

Mein größter Wunsch als Spieleautor:

… Inspiration, ein wenig Glück und Gelassenheit (gilt auch für meinen Kollegen).

 

(März 2016)

Spiele von Michael Schacht

OOP Kleiner Rabe Socke - Das große Renne
Wer gewinnt das große Rennen: „Waldmeister“ Socke oder der Rasende Rinaldo? Sind die Biber-Brü...

Weitere Spiele von Michael Schacht

Augen auf! (2005), Der Elefant im Porzellanladen (2006), Mampf (2006), Diabolo (2006), Patrizier (2007), Lauras Stern – Augen auf! (2008).