Jordi Gené

Jordi Gene

… im Interview

Wenn ich gerade keine Spiele erfinde, dann…

… arbeite ich als Planer in einer Chemiefabrik. Meine Hobbies sind Reisen mit meiner Familie und Kochen.

Meine erste Spielidee hatte ich, als…

… im Schlaf. Wie Martin Luther King hatte ich einen Traum…

Das würde ich gerne einmal in einem Spiel umsetzen:

An einigen Ideen arbeite ich gerade: ein Freizeitpark, eine Chemiefabrik und ein Dinosaurierrennen.

Auf ein langes Spielewochenende nehme ich auf jeden Fall mit:

Normalerweise nehme ich lieber leichte Klassiker mit, als meine Lieblingsspiele. Ein paar Beispiele: Zug um Zug, 6nimmt!, Bohnanza, Der Große Dalmuti, Tanz der Hornochsen!, Mama mia, Fauna.

Mein größter Wunsch als Spieleautor:

Ich würde gerne ein Spiel erfinden (oder mehrere 😉 ), das 5, 10, 15 Jahre nach der Veröffentlichung weiterhin gespielt wird: Einen „Klassiker“. Ich bin nicht wirklich ehrgeizig 😉

 

(April 2016)

Spiele von Jordi Gené

OOP Crazy Lab
Eine gute Taktik und etwas Glück sind in diesem besonderen Stichspiel gefragt. Nicht die Anzahl der...