Schulanfang in Guatemala und Deutschland

Schulstart-vorlaeufig

Wie sieht der Schulalltag in anderen Ländern aus?

Seit Anfang des Jahres 2017 kooperiert AMIGO mit CFI – Internationale Kinderhilfe Deutschland, die weltweit Kinderdörfer und Kinderhilfsprojekte unterstützt. Dort erhalten die Kinder eine Berufsausbildung und werden von klein auf gefördert sich zu verantwortungsvollen Menschen zu entwickeln, damit sie später eine Chance auf ein selbstbestimmtes Leben haben. Wir haben uns jetzt zum Schulstart nach den Sommerferien mit diesem Thema beschäftigt, denn überall auf der Welt geht die Ferienzeit für Schulkinder zu Ende und der Lernalltag beginnt wieder.

In Zentralamerika, genauer im Kinderdorf Los Pinos in Guatemala unterscheidet sich der Alltag eines Schülers auf den ersten Blick gar nicht so sehr von dem eines deutschen Kindes. Die Kinder gehen morgens in Grüppchen in die Schule, die Kleinen können sogar schon alleine zur Schule gehen, weil diese sich auf dem Gelände des Kinderdorfes befindet. 

Die Kinder werden im Klassenverbund von einer Lehrkraft unterrichtet, schreiben mit Stift und Papier das Wissen auf, was sie für Klassenarbeiten lernen müssen und können genau wie bei uns bis zu 12 Schuljahre den Unterricht besuchen. Genauso wie in Deutschland haben Computer Einzug in die Schulen gehalten und die Kinder lernen diese als Lernhilfe oder zum Recherchieren zu nutzen.

Doch ein Unterschied fällt schnell auf: Schuluniformen sind in Guatemala Pflicht, sodass die Kinder unvoreingenommen auf einander zu gehen können, ohne dass die Kleidung die Herkunft verrät. Und leider gehört eine kontinuierliche Schul- und Berufsausbildung nicht zum Standard in Entwicklungsländern wie Guatemala. Deshalb ist die Arbeit von CFI Kinderhilfe so wichtig.

CFI Klassenzimmer
CFI-Schulstart

Schulstarter-Paket: Spiele für alle!

Doch gespielt wird überall! Und auch die Kinder in Los Pinos lieben es draußen wie drinnen zu spielen. Deshalb haben wir dem Kinderdorf in Guatemala zum Schulstart ein Paket gepackt, das neben Büchern und Buntstiften natürlich auch unsere AMIGO-Klassiker enthält, wie Halli Galli oder Speed Cups. Unsere Spiele machen sich nun auf die weite Reise, um den Kinder eine große Freude zu machen und einen Beitrag zur Förderung ihrer Fähigkeiten zu leisten.

Um die Kinderdörfer weltweit zu unterstützen, bietet CFI Kinderhilfe Schulstarter-Spenden-Pakete an, mit denen man für wenig Geld langfristig Veränderung bewirken kann: CFI-Kinderhilfe
Macht mit!


Informationen zu weiteren gemeinsamen Aktionen der CFI und AMIGO:
www.cfi-kinderhilfe.de/amigo
www.amigo-spiele.de/cfi-kinderhilfe-2017