Hans Mostböck ist Wizard-Weltmeister!

Es steht fest: Am 12. September konnte sich der Österreicher Hans Mostböck in Tschechien gegen Wizard-Meister aus 10 Nationen – Schweiz, Deutschland, USA, Kanada, Ungarn, Österreich, Griechenland, Tschechien, Slowakei und Italien – durchsetzen.

1.Hans Mostböck – Österreich
2.Manfred Werlein – Österreich
3.Mario Phenix – Kanada
4.Kermas Spyros – Griechenland

Die deutschen Teilnehmer Susanne Schmidt (Deutsche Wizard-Meisterin 2015), Christoph Vorndamme und André Becker landeten auf Platz 7, 5 und 8.
Somit hat es Österreich nach 2011 nicht nur zum zweiten Mal geschafft, sich den Weltmeistertitel zu sichern;  erstmals konnten sich die österreichischen Teilnehmer sogar die Doppelspitze erkämpfen. Dies kam umso überraschender, da Mostböck und Werlein sich nach den Vorrunden zunächst „nur“ auf Platz 3 und 4 befanden, Mario Phenix aus Kanada dagegen mit vier Siegen ins Finale einzog.
Um den frisch gebackenen Weltmeister gebührend zu feiern, fand für alle Teilnehmer im Anschluss an die Siegerehrung ein festliches Abendevent mit stimmungsvollem Dinner statt.

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft hatten sich die 21 Teilnehmer über nationale Meisterschaften für die WM in Tchechien qualifiziert.  Die deutschen Kandidaten hatten sich am 20. Juni in Würzburg auf der Deutschen Wizard-Meisterschaft gegen über 180 Konkurrenten durchgesetzt und sich für die Weltmeisterschaft qualifizieren können. Im vergangenen Jahr fand die Weltmeisterschaft in den Griechenland statt, bei der Gergely Suba aus Ungarn den Titel für Ungarn sichern konnte.