Auswahl




Bohnanza


Ich glaub es hackt!

Bei dem Kartenspiel Bohnanza geht es darum, clever mit verschiedenen Bohnensorten zu handeln, diese auf seinen Feldern anzubauen und die Ernte möglichst profitabel zu verkaufen. Bohnanza ist ein einfaches und lustiges Kartenspiel. Nur Verhandlungsgeschick und ein wachsames Auge auf die Bohnenfelder der Mitspieler garantieren den höchsten Profit.

Auf dem weltweiten Bohnenmarkt bauen die Spieler verschiedene Bohnensorten auf ihren Feldern an, um die Ernte möglichst profitabel zu verkaufen. Dabei ist eines besonders wichtig: der Handel mit den Mitspielern. Denn was nützen die herrlichsten Saubohnen, wenn man nur Brech- oder Feuerbohnen anbauen kann. Also, weg mit dem Zeug! Selbst verschenken ist erlaubt - und manchmal sogar der beste Weg zum Sieg. Superspitzenklasse!


AlterSpielerDauerKategorie
Bilder und Videos

Weitere Informationen

PointAlle Karten werden gemischt. Jeder Spieler erhält fünf Karten, die nicht sortiert werden dürfen.

PointEs gibt acht Bohnensorten. Jede ist unterschiedlich oft im Spiel.

PointDie Bohnen werden auf Feldern angebaut und später geerntet.

PointIn seinem Spielzug muss ein Spieler Bohnen anbauen, handeln, ernten und nachziehen.

PointDas Ziel jedes Spielers ist es, durch Anbau und Handel mit Bohnen möglichst viele Taler zu erhalten.

PointBei der Bohnenernte bestimmt der Bohnometer den Profit der jeweiligen Sorte: z.B. bringt eine Ernte von sieben Saubohnen drei Bohnentaler ein.

PointDas Spiel endet, wenn der Zugstapel zum dritten Mal aufgebraucht wurde. Der Spieler mit den meisten Talern ist Sieger.

110 Spielkarten
1 Spielanleitung

TOYS, 01.05.2010:
"Status: Meilenstein der modernen Kartenspielgeschichte."

BuchMarkt, 01.05.2012:
"Das Spiel von Uwe Rosenberg ist ein Klassiker, ein brillantes Handelsspiel"

spielwiese.at, 24.01.2016:
"So viel intelligenten Spielspaß bekommt man selten zu einem solchen Preis."

Bohnanza - Weltweiter Bohnenmarkt spielt verrückt
Auf dem weltweiten Bohnenmarkt ist eine noch nie gekannte Goldgrä¬ -berstimmung ausgebrochen. Gestern noch versprachen Garten-, Sau- und Brechbohnen auf den Bohnenbörsen in Dallas höchste Profite.

Doch heute werden schon ganze Felder zu Dumpingpreisen verramscht. Der Grund: Auf den Bohnenauktionen in China werden ungeheuer preiswert Sojabohnensprößlinge angeboten. Und neuesten Insiderspekulationen zufolge ist in Zukunft mit „Blauen Bohnen“ das meiste Geld zu machen. In dem satirischen Kartenspiel Bohnanza geht es um acht verschiedene Bohnensorten. Jeder versucht, der große „Bohnen- Tycoon“ zu wer¬den. Möglichst billig seine Bohnen anbauen, unrentable Bohnensorten abstoßen und die Ernte mit Profit verkaufen, das ist die Devise. Wer nicht aufpaßt, ist wegen gemeiner Machenschaften der Mitspieler gezwungen, eins seiner Felder viel zu früh oder sogar ohne Profit zu verkaufen.

Bohnanza ist ein einfaches Kartenspiel ums harte Boh¬nengeschäft. Nur Verhandlungsgeschick und ein wachsames Auge auf die Bohnenfelder der lieben Mitspieler garantieren am Ende den höchsten Profit. Und darauf kommt es ja an, oder?

Bohnanza wurde in seinem Erscheinungsjahr 1997 auf die Auswahlliste zum Spiel des Jahres gewählt. Mittlerweile sind zahlreiche Erweiterungen zu Bohnanza erschienen, wie Bohnröschen, Ladybohn, La Isla Bohnita oder das Bohnanza Erweiterungs-Set für zusätzliche Mitspieler.Im Jubiläumsjahr 2012 erschienen gleich zwei neue Spiele im „Bohniversum“: Würfel Bohnanza und Bohn to be wild!

Spieler: 3 - 5 Personen
Alter: ab 12 Jahren
Dauer: ca. 45 Minuten
Autor: Uwe Rosenberg
Grafik: Björn Pertoft
Art.-Nr.: 07900
UVP: 7,99 EUR

Inhalt: 104 Bohnenkarten
5 „3.Bohnenfeld“-Karten